Clusterkopfschmerz Studie am LMU Klinikum München

Studie „Nachweis von CGRP in der Trnenflssigkeit whrend GTN-induzierten Clusterkopfschmerz-Attacken“ in München

Aktuell wird am Oberbayerischen Kopfschmerzzentrum der Neurologischen Klinik des LMU Klinikums eine Studie zu Biomarkern für den Clusterkopfschmerz durchgeführt. Dafür werden Patientinnen und Patienten mit einem episodischen oder chronischen Clusterkopfschmerz gesucht. Bei Interesse an der Studie „Nachweis von CGRP in der Tränenflüssigkeit während GTN-induzierten Clusterkopfschmerz-Attacken“ wird die direkte Kontaktaufnahme zu Frau Dr.med. Katharina Kamm per Email katharina.kamm@med.uni-muenchen.de angeboten.

Weitere Einzelheiten wie Ablauf, Aufwandsentschädigung und Fahrtkosten bei Teilnahme an der Studie findet ihr hier in dem offziellen Anschreiben der LMU Klinikum München an unsere Mitgliederschaft als pdf-Datei zum Download:

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Aktuelles

Von Johanna Simon

Mit ihren Erfahrungsberichten zum Thema "Junge CSG" hilft Johanna anderen Clusterkopfschmerz-Betroffenen und deren Angehörigen im Bundesverband der Clusterkopfschmerz-Selbsthilfe-Gruppen (CSG) e.V. dabei, die persönlichen Treffen zu reflektieren und andere zum Mitmachen zu motivieren. 2014 erhielt sie die Diagnose Clusterkopfschmerz.